Tuesday, June 21, 2005

Mode und soweiter

Es ist heiß in Tirol. Die Zeit des schweissigen Geruchs in der Straßenbahn ist wiedergekehrt, ich wundere mich immer wieder wo denn Menschen so "altmodische", abgefuckte oder einfach nur spacige Sommerkleidung herbekommen. Ein Prototyp dieser wohltemperierten Geschmacklosigkeit ist heute vor mir im Bus zu sitzen gekommen. Ein unsäglich schrecklich bedrucktes lila Hemd mit Aufschriften wie "Falkland", wahrscheinlich will der Träger auf den Falklandkrieg aufmerksam machen, doch war der nicht im 1982?http://de.wikipedia.org/wiki/Falklandkrieg
zumindest kann man, oder in diesem Fall Frau diese Beschriftung als absoluten Zeitmarker sehen, sonst kann man ja meines Wissens Kleidungsstücke schlecht datieren, aber vielleicht C14 Radiocarbonmethode,...
Weiters trug zu diesem modischen Abgrund eine selbst abgeschnittene Karottenjeans bei, man kennt die schon, diese wirklich schwindelerregenden Dinger aus dem Lagerhaus, die man sonst nur zum Arbeiten anzieht,...
Dann noch diese hellbraunen Jesusschlapfen mit Luftlöchern, um dem Transpirant den nötigen Sauerstoff zuzuführen um die Olfaktorik der im weiteren Umkreis sich befindlichen Mitmenschen zu erregen. Geht doch nichts über Fussschweiß. Doch zum Abschluss kommt noch der vor achtzehn Jahren in der Maturareise in Griechenland erstandene Sonnenhut, natürlich mit Lederband und niemals abgestaubt. Die Sonnebrillen, im besten Fall hat man immer mehrere Exemplare, falls der Fussschweiß auf eine Sitznachbarin als Sexuallockstoff wirkt, stecken dann zwischen dem unkultivierten Brusthaar, das durch textile Poren nach außen Quilt wie PU-Schaum in der Fensterfuge, und dem leicht angeschwitzten Lilahemd oder werden bestenfalls verkehrt herum am Kopf getragen. Man täuscht ja immer gern seine Mitmenschen, und wie schon gesagt Sexuallockstoffe können flüchtig sein, oder statisch präsentiert werden, ...

Ja so ist das im Sommer in Tirol
Ich freu mich schon wieder auf verschwitzte Goretexjacken, die zwar auch stinken, aber dann weiß man wenigstens den Grund.

Lasst es krachen, ich versuchs auch zu tun, sofern man es in Tirol krachen lassen kann, doch die moralische Bremse wirkt schon wieder,...
shipless as usual
floggo

No comments: