Monday, September 18, 2006

september rain

my dearest readers, it´s damn september.
yesterday my exhibition of landscapes without landscape went well! but i m lazy for my blogin.

ja september.
ich fange da an wo ich vor wochen aufgehört habe. in einem stockholmer club, ein girl neben mir, wie die eine aus kill bill, groß und blond, zappelnd wie wild,... seit damals war viel passiert, wir sind die soca flussabwärts gepaddelt, haben seile auf reißfestigkeit geprüft und rahmen lackiert.

und heute? es geht mal runter und dann gehts wieder rauf. heute ist ein tag an dem ich nicht gern spreche. am liebsten nicht viel reden, dem regen beim regnen zuschauen, nachdenken warum ich kein audifahrer bin, nachlesen warum kaugummi die aus dem fenster gespuckt werden eine parabel fliegen,... september halt

nein es gibt nicht viel zu sagen. nicht für mich, nicht für heute.

ich wünsche den zugvögeln dieser welt eine gute reise. vor allem denen die nach madrid ziehen.

c.f

2 comments:

Anonymous said...

der zugvogel ist dem tiroler regen noch rechtzeitig entflohen und erfreut sich nun sommerlicher temperaturen und südlichen lebensgefühls - es ist eine art heimkommen, ins "andere daheim"... du kennst das ja. liebe grüße in den dunklen herbst, auf ein wiedersehen im noch dunkleren winter!

Anonymous said...

let them go, let your love go, love never lasts long, not in these days. enjoy your own life, don´t share your dreams, live your dreams.
yourself, 30 dic 05