Tuesday, July 24, 2007

Überlebens-tipps-3

Ich wollte ja über die Bussibussigesellschaft schreiben und wie man darin nicht auffällt, aber trotzdem in Erinnerung bleibt. Naja, heute ist mir mein damaliger Blot entfallen, deshalb soll man sich unter die Nase reiben: wenn man etwas verspricht muss man sich es sich aufschreiben um es nicht zu vergessen.

Aber heute gibts dafür anderweitige Tipps die auch recht hilfreich sein können.
Wie gestalte ich als Pirat meine spärliche Freizeit so abwechslungsreich wie möglich?
Zuerst zu freier Zeit gehört gute Musik, guter Wein, guter Rum und die richtige Meute. Dann ist eigentlich auch schon alles vorhanden um gut abzuhängen, wie es neudeutsch so schön heißt.
Meine Güte, wie waren die Zeiten, als das "ich häng nur so rumm" noch eine wahre Bedeutung hatte. Damals als in jedem Hafen an der Hafenmauer noch die Galgen waren, zum Rummhängen. Dann hatte das Wort Abhängen auch noch andere Bedeutungen. Der der dort abhing hatte es ja fein, er hing ja nicht, er musste nur abhängen. Diejenigen die wiederum abhingen ohne später weiter abgehängt zu werden, hatte Glück, morsches Holz am Galgen oder beides.

Naja, es ist ja nicht mehr so leicht ein Pirat zu sein in dieser neuen Zeit. Aber einen Tipp kann ich noch geben, hängt mal wieder so richtig ab, das macht Spass,.... bis dann der nächste Morgen euch aus dem Schlafe reisst. ....
Bis dann, ich setze die Segel gegen Süden, lasse es krachen,... natürlich,...
c.f

No comments: