Thursday, January 17, 2008

Zu-kunftsmusik

Mal ehrlich, wer freut sich nicht auf den Tag, wenn dann auch die Anzahl der in Österreich gebrauchten Aschenbecher auf Ebay ansteigt, weil man sie in Gaststätten und Bars nicht mehr brauchen wird dürfen.
Dann kann man in Ruhe Bier trinken, ohne am nächsten Tag wegen ungesunden Rauches Kopfweh zu haben. Das Kopfweh wird bleiben, weil man ja auch mal einen schlechten Wein erwischen wird. Aber der Gestank wird sich in absehbarer Zeit vertschüssen. Und die Aschenbecherpreise werden im Keller sein- kurzum Angebot und Nachfrage.
,....
Es ist nur zu hoffen, dass sich die Frau Österreicher/der Herr Österreicher nicht allzu sehr ins Hemd machen wird ob der Angst der Gastwirte dass sie keine Gäste mehr haben werden. Dann wird es zum Wirtssterben kommen, oder? Naja, so schlimm wirds nicht werden. Die besagte Wirtshauskultur- Pubculture in neudeutsch- wird sich auch dem Wetter beugen. Climatechange machts möglich, dass Raucher auch im sonst so harten Österreichischen Winter !vor! die Tür gehen und nicht am Nebentisch sich anhauchen- wie bisher mit der Nichturinierzone im Schwimmbecken gehandhabt.

Monday, January 14, 2008

Traumhäuser

Irgendwer weiß immer wie man jemanden begeisternd vor den Bug schießt. Ich hatte eine kleine Auszeit vom alltäglichen, ein wenig Abstand, ein wenig Seeluft. Und ich gebe zu dass mir diese Seeluft gut tut, wieder mit vollen Segeln weiter- voraus wäre zu bestimmt in der Richtung, immerhin geht es gerade in viele Richtungen weiter.
Rätselhafteres werde ich später posten.

Tuesday, January 08, 2008

Nur noch schnell


ich mag sonst Spam nicht allzu gern, aber wenn es guter Spam ist, dann schon.

Für alle Hundefreunde dieser Welt!

Wieder auf Kurs.

So ich war krank, habe meine Gesundung gepflegt und pflegen lassen.
Was man nicht alles tun kann wenn man mal krank ist. Die lokale Tageszeitung nach Rechtschreibfehlern absuchen- es gibt sogar eine Speedwertung. Wer mehr als 15 Fehler in weniger als 4 Minuten findet bekommt den schokoladisierten Adler zum ins Fenster stellen, er verändert im Tagesverlauf die Form- Farbe und Konsistenz.
Filme schauen, die man immer schon mal sehen wollte. Sound of Music- nur die ersten 15 Minuten, weil man aufgrund medikamentöser Abstinenz nicht zu betäubenderen Mittel greifen darf, die man für dieses Musical braucht.
Ebenso irgendwelche psychoaktive Stoffe wären nötig um das aktuelle ORF-Programm, das heißt das zwischen diversen Skiveranstaltungen übrig geblieben ist, zu verdauen. Vorgekaut ist es ja schon. Oder gar schon vorverdaut. Naja Musical die SHOW im Fernsehen ist der reinste Wahnsinn. Alles live und alles nicht ausgemacht. Mir ist noch nie ein Teenager über den Weg gelaufen, der nur in Nebensätzen sprach, aber bei dieser akademischen Show ist das anscheinend live so. Also unsere angehenden Nobelpreisträger und Blitzkneiser von morgen enden alle auf den Brettern der Welt. Als Katzendarsteller. Eigentlich auch schon schön ironisch. So ungefähr wenn ein gewisser Herr Dreck eine chemische Reinigung eröffnen würde, die sich dann chemische Reinigung Dreck nennen würde.
Mehr will ich nicht schimpfen, mehr überlass ich der Fantasie, was man alles anstellen kann, wenn man krank und sediert irgendwo vor sich hinvegetiert.

Aber das ist ja nun vergangene Vergangenheit, dünkler als die Nacht und weißer als jeder Schimmel. Nun geht es wieder auf. Wie auch immer.
Liebe Grüße- ich freue mich auf die Elefantengrillerei- c.F

Thursday, January 03, 2008

Derweilen

derweilen gibts nichts neues, außer dass sich mein Gesundheitszustand gegen null erweitert hat, ich huste wie ein altes Schlachtross, ...
Aber ich habe eine Idee von Simon.S. aufgenommen und nun ein neues Feature in diesem Blog aufgenommen. Es gibt nun immer wieder mal in unterschiedlichen Abständen ein neues von mir empfohlenes Video. Den Start macht mal Kate Nash.
Liebe Grüße
derweilen