Tuesday, September 30, 2008

Nun denn

Es scheint immer wiederkehrende Dinge zu geben. Sonnenaufgänge zum Beispiel als etwas Schönes. Fusspilz als anderes Beispiel als etwas nicht so schönes. Manchmal kommen eben die schönen Dinge wieder und dann die schlechten. Zyklizität nennen es die einen, die anderen Schicksal. Wie lange dann der Fusspilz bleibt ist Frage der gesellschaftlichen Umstände.
Aber auch schöne Dinge kommen und gehen. Und das ist gut so.

Monday, September 29, 2008

Panda-

Sodala- heut ist mir geschossen, dass es in Österreich bald wichtig sein könnte KungFu zu beherrschen- deswegen möchte ich jeder und jedem den folgenden Link ans Herz legen.

http://www.vingtsun.at/

Manchmal ist´s schon eigenartig, - wohin es einen treibt.

Kungfugrüße übersende ich allemal.

Wen es interessiert: das Wochenende war schön- der Fels war in der Sonne warm und im Schatten gefroren. Konglomerat ist das beste was man finden kann. Zwei O deshalb rund. Die Klettereien ein echter Wahnsinn- ich stehe mit meiner linken Zehe auf einem Kieselstein der mich 25 Meter über dem Boden hält- Konglomerat eben. Wunderbar. Die Sonne im Gesicht und die Luft unter den Sohlen.

Thursday, September 18, 2008

Nun denn

hier sei es festgehalten- es gibt kulinarisch nichts schlimmeres als kalte Pommes.

Mehr will ich heute nicht schreiben.

Thursday, September 11, 2008

zweiter Teil

nach der kurzen Verwirrung in Norwegen schauckelte uns der Zug in knapp 20 Stunden von Narvik nach Stockholm.
Kurz vor der schwedischen Grenze stoppte der Zug. Ein eigenartiger Sound. Dann viele Durchsagen in schwedisch. Ein freundlicher Schwede übersetzte uns- wir wussten daher dass wir im Cafe ein gratis Sandwich bekommen werden und dass versucht werden wird die Leitung zu reparieren. Naja uns war´s egal, wir wussten uns in Sicherheit und wir mussten keinen Anschluss erreichen.
Der Zug brachte uns dann wirklich nach Stockholm, wo wir wieder voll in der Zivilisation ankamen. Kurze LAgebesprechung und wir setzten unseren Weg nach Utö fort um dort zu radeln was das Zeug hält. Dass Sulkies ein Wunderding der Technik sind- wissen wir seit Utö.

Dass sich die Schweden vor den Russen fürchten und wir im Wald von Sprengungen, Schießübungen und Blondschöpfen in Panzern überrascht werden wussten wir nicht vor unserem Aufenthalt auf Alö. Da war ein einsamer Strand, zwei Fahrräder, viel Wind und ein Zelt.

Was in Fjärdlong los war kommt später.

Verwirrung

Missverständnisse sind die Grundsteine eines Konfliktes.

So scheint es zu sein. Wenn man immer nur das beste machen würde, dann wäre die Welt eine gute. Aber immerhin heißt´s dann immer wieder: es menschelt. Menscheln. Wenn man ewig lang nur mit Menschen zu tun hat mit denen man sich versteht- Freunde zum Beispiel- und sich daran gewöhnt hat, dass man eigentlich jegliches Problem einfach aus dem Weg räumen zu können, dann kann es einen schon verwirren, wenn es wieder einmal menschelt.
Da schreien verkappte Generäle bei Besprechungen als ob sie zu einer Meute gehörloser Rekruten sprechen würden nur weil sie meinen die alleinige Wahrheit zu kennen. Dann wieder werden Menschen, die wirklich motiviert sind und wirklich wollen und können, von Mitschwimmern mit so genannten Verbindungen rechts überholt. Und dann bekommt man zur Antwort, dass es eben so ist und dass man sich nicht aufregen soll. "Wer sich´s richtet, dem muss man es lassen!" Dann kommen solche Aussagen, dass man "falsch geboren" wurde. Ein Appell an diese Ideologen- lernt lesen um euch ein weiteres Weltbild zu bekommen. Es gibt auch noch etwas hinter dem Tellerrand.

Aber am Ende wird´s dann immer gut werden.