Wednesday, October 28, 2009

Arcö 2009 with seventeen teens



Ein herbstliches Highlight war unser Arcotrip 2009. Treffpunkt Europabrücke zum Bungeejump vor dem Frühstück. Danach Haare färben in Bozen. Aufgrund verlängerten Trocknungszeiten die Ausfahrt versäumt und weiter nach Süden gegondelt.

Dann Klettern und Steigen auf den Spiegeln von Baone und Massone. Flach radeln und Laufen und Schwimmen und Slacken.



Pace im Pace. Vorspeisen kamen mittendrin, aber immerhin hat der Magen keinen Bürgermeister.



Am nächsten Morgen sich als Superclimber vorgestellt. Den Magen gut gedehnt und auf zu den Massen an der MurrodelAssino. Der Eselswand. Frühzeitiger
notgedrungener Abstieg. Zwei Buben beim Kartenspielen getroffen. Einen Tipp für Maroni, Hüftgelenke und Polenta bekommen. Ma dei. Dann großes Kubbmatch am Camp4. Slacken bis in die frühen Abendstunden. Dann wieder Pace im Pace. Wampelerreiten wie in alten Zeiten.

Abschlusstag mit genüsslichem Frühstück über den Baggern Norditaliens in der Sonne begonnen. Die vielen anderen kraxeln, die wenigen anderen gehen zum Extreme-Ratschen über.

Heimfahrt mit Tango und D.Lemma gut überstanden.



Lustig wars- einem 30iger würdig. Zum Haare raufen, weil immer wieder ein Superclimber einen Witz erzählt hat. Oskar und Walter vor allem.

No comments: