Friday, July 22, 2005

Sommerlöcher und Wanderslust

Tja, was soll ich sagen? Irgendwie treib ich mich zur Zeit mehr auf Bergen und Hügel des heiligen Landes rum, als dass ich wirklich wie es für einen Piraten gut wäre auf einem Boot die weiten der Weltmeer durchmessen würde. Aber auch auf den Hügeln und Bergen erlebt man so manches Abenteuer. Die letzten Tage war ich mit 7 "Tirolern" unterwegs,... Von einem Ferner zum anderen und dann zum drüberstreuen ein wenig noch in Schotterrinnen rum wackeln.
Lockere Steine rutschen nach unten, naja wenn man sie mit Füßen tritt sind sie noch schneller unten.
Was ich mein Leben noch nie gesehen hab sind intrinsische Winde die einen unter Überdruck bevorzugt bei frontalem Globalwind in Richtung Hintermann verlassen. Dieser besagte Hintermann, sorry Georgie, veränderte seine Gesichtsfarbe von glazigenem Krebsrot zu flatulenzinduziertem Graugrün. Ich kanns mir nur durch die erhöhte Sauerkrautaufnahme erklären, verstärkt durch ein Duzent Marillen als Nachspeiße. Nur dass die Marillen innerhalb von Minuten in die Gasphase überwechselten, war mir neu,... aber immerhin kann man auch aus dieser Erkenntnis einen Schluss ziehen. Pffft.
Sonst befinde ich mich voll im sommerzeitlich bedingten Sommerloch, im Fernsehen ist nichts gescheites, das Kino schaut auch schlecht aus, ... nur die nächste Zeit wird spannend, ich werde wieder meine Kochkünste herausholen und mich selbst verpflegen müssen, naja das kommt davon...
Verloren in Gedanken, im Gedenken der zwei meinerseits besetzten Stühle, verbleibe ich mit besten Grüßen, es gibt noch so viel zu erleben,...
Es wäre so einfach wenn man sich einfach nicht entscheiden müsste.

euer Captain Floggo

No comments: