Monday, February 25, 2008

Extremer Nachtrag

Da sich am vergangenen Wochenende- das wärmste wohlgemerkt seit den klimatologischen Aufzeichnungen- im Februar ein toller Vorfall zugetragen hat, sei dieser hier berichtet.

Am Aufstieg zum Faltegartenkögele/-köpfel hat sich ein oranger Mann verirrt- Mammutextrempanier- und hat diese auch bei respektiven 15 Grad über Null nicht ausgezogen. Irgendwie haben alle anderen geschwitzt wie nur geht- aber er cool wie immer- steht da in seiner orangen Aura. - extreme Lichtgestalt-


Naja, vielleicht wars auch die Fortbewegungsgeschwindigkeit- extrem- oder besser gesagt seine stoische Gelassenheit in Bezug auf Chillen in der Sonne, aber immerhin war´s nett zum Anschauen. Und fein warm muss er´s auch gehabt haben. -Extrem warm-


Das obige Foto zeigt nicht den orangenen Mann, nein das ist wer ganz anderer- eine die die Nordflanke des Köpfels/Kögeles kennt- und die nie die Konfrontation mit der oberflächlichen Oberfläche meidet. Speed on, speed on!

Wenn wir schon bei Orange als Zustand sind, soll hier noch ein weiteres Bild stehen, das die Zerrissenheit der vergangenen Tage darstellt. Hier die Wärme und dort die kühle weite Verlockung.
Nun denn, jetzt ist genug mit dem Geschwafel- es soll sich wieder Normalität einstellen, die Frage ist nur- wie normal ist die Normal- wer ist die Norm und woran erkennt man diese.
Grenzen verschieben sich, Staaten werden gegründet, Zustände verändern sich- Menschen auch- nur eines scheint immer wieder klar zu sein- die jeweilige Normalität eines jeden kehrt über kurz oder lang zurück.
Oder so.


No comments: