Sunday, October 28, 2007

Der Barbier und der Troubadour

Ja. Ich gebe es zu, manchmal ist mir nach schreiben. Manchmal versteh ich dann die Welt nicht, und dann sollte man schreiben. Die Winterzeit wäre auch schon wieder im Land, der Gugelhupf im BAckrohr und der kummulierte Sonnenbrand des Sommers wieder aus dem Gesicht.

Und da will einer behaupten, dass ER meine Insiderschmäh nicht versteht. Jetzt machen wir einen bilateralen Insiderschmäh und nur wir beide verstehen ihn (den Schmäh). Kurzum der war nur für dich. Liebe Grüße an deine Mitbewohner.

Es war schon eine herausragende Party. Das Publikum war buntest, von Polyester, über Zellofan war alles da, nur warum sie immer so unrund gezwinkert hat, weiß keiner.
Lancelot hat in der Tür seine Ritterlichkeit verteidigt, die Lockenfrau erobert.

Mehr will ich nicht sagen. Nur dass sie immer geschaut hat, als ob ich was von ihr wolle, aber eigentlich glaube ich, dass sie nur die Tatsache, dass sie mit einem Schlag kurzsichtig war nicht verkraften können, deshalb hat sie die Wand hinter mir fokusiert. Und insgeheim doch nur mich angestarrt, zwar unscharf, aber immerhin.

Der Oktober wird dann wohl bald vorbei sein.
solong,
f

2 comments:

Anonymous said...

Hurra, ein Insiderschmäh nur für mich. Und ich kapier ihn sogar. Wobei ab Polyester wird's dann schon wieder zu verwirrend für mich...
So, ich geh' dann besser mal Pelzmäntel für die alljährliche 1. November- Modenschau probieren.

Anonymous said...

Ich hätt dich gern in einem Pelzmantel gesehen am morbiden Staatsfeiertag.
Hoppa,
bis zum nächsten mal