Wednesday, December 26, 2007

Rückschau- Vorsicht




Wie hat das letzte Jahr noch mal geendet? Ja mit angeschlagenen Finger. Ich erinner mich auch noch an Singstarsessions. Ich erinner mich an einen schlechten Winter, der aber trotzdem ein paar schöne Momente in sich hatte, da waren der Pirchkogel, die Weißseespitze, die Kuhscheibe. Dann ein hammertrockener April. Ein bewegter Mai. ... Ein rasender Sommer. Und ein bewegter Herbst, der in einen superfeinen frühen Winter umgeschwänkt hat.

Mehr will ich nicht, kann ich nicht schreiben.

Mehr ein ander mal, wenn ich nicht so gerastet bin wie heute, unrund sein bedeutet ein wenig ruppiger zu sein, und dann ists ja bekanntlich lustiger zu lesen.


Spuren hinterlassen kann ein sehr temporärer Zustand sein. Spuren ziehen ist ein kreativer Prozess, ein Statement. Wenn man sich auf die wesentlichen Dinge besinnt, den Alltag- egal wie dieser ausschauen mag- mit ein wenig Abstand betrachtet, sich die Zeit nimmt Freunden eine Freude zu machen, dann kann man Spuren hinterlassen. Diese Spuren können dann wieder ein Teil im Großen und Ganzen sein, das man dann Sein nennt.

No comments: