Wednesday, June 06, 2007

verlegung

manchmal denk ich mir meinen teil.
die kausalität der welt ist mir ein rätsel. warum nimmt das leben solch verwirkte wendungen. warum werden resultate so einseitig verteilt. warum trifft es immer denselben und den anderen lässt das leben aus. schicksal, vorbestimmung oder einfach zufall.
die frage nach gerechtigkeit, nach einem gott und nach den objektiven kriterien des zufalls. wann kann man von zufall sprechen, wann ist´s schicksal, oder ist sowieso alles vorbestimmt. im grunde ist doch alles "im lauf der welt".
reine statistik, ausreißer reihen sich ein in die extrapolation des normalen. das normale wird normaler, die tabus werden inkorporiert und geben eine neue kurve ab.

wenn man sich so die welt erklärt, erscheint alles ganz einfach. man nimmt den mittelwert, lässt das ereignis messen, rechnet eine neue kurve und schwuppdiwupp hat man eine neue erklärung für einen ehemaligen extremwert.
so einfach ist das.
eben.

No comments: